Detail

OÖ: Wirtschafts-Impulsprogramm des Landes OÖ

Für wen ist die Förderung gedacht?

Klein- u. Mittelbetriebe, die Mitglieder der Wirtschaftskammer OÖ sind und die in die berufliche Ausbildung ihrer Mitarbeiter/-innen investieren. Die Firma kann für alle Mitarbeiter/-innen eine Förderung beantragen, die sich in einem vollversicherungspflichtigen Dienstverhältnis befinden.

Voraussetzungen

gemäß WIP-Richtlinie gültig von 1.1.2015 bis 31.12.2016

Was wird gefördert?

Kurs- und Prüfungskosten ab Euro 500,- exkl. MWSt. für berufsorientierte Bildungsmaßnahmen ausschließlich in den Bereichen Export (z.B. Export- und Verkaufslehrgänge, Sprachkurse etc.) und Technologie/Innovation (z.B. Schweißerkurse, Kunststofftechnik, Betontechnologie, Elektrotechnik etc.).

Wie wird gefördert?

Der Antrag auf Förderung ist mittels dafür vorgesehenem Formular beim Amt der oö Landesregierung, Abteilung Wirtschaft, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz einzureichen.

Wie hoch ist die Förderung?

Bis zu 25 % der Kurskosten exkl. MWSt. für Kleinst- und Kleinunternehmen. Bis zu 15% der Kurskosten exkl. MWSt. für mittlere Unternehmen. Die Restkosten müssen vom Arbeitgeber bzw. von der Arbeitgeberin getragen werden.

Wichtige Termine

Der Antrag ist vom Arbeitgeber bzw. von der Arbeitgeberin spätestens drei Monate nach Kursende beim Amt der oö Landesregierung einzureichen.

Vorgehensweise

Information und Antragsformular - erhältlich als Download auf der Website des Landes OÖ - und geforderte Belege beim Amt der oö Landesregierung, Abteilung Wirtschaft, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz einreichen.

Kontakt

Amt der oö. Landesregierung
Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung
Abt. Wirtschaft
zH Martin Hartl
Bahnhofplatz 1 (LDZ), 4021 Linz
Tel.: +43 (0)732/77 20-15132
Fax.:+43 (0)732/77 20-211785
E-Mail: wi.post(at)ooe.gv.at

Internet: www.land-oberoesterreich.gv.at

 

Letzte Aktualisierung: 29.1.2016

ZurückSeite druckenzum Seitenanfang